Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des TSV Germania Helmstedt

Die Punktspielpause im Tischtennis in Niedersachsen infolge der Corona-Pandemie nutzte die Tischtennis-Abteilung des TSV Helmstedt, um ihre Vereinsmeister 2022 im Einzel und Doppel bei den Erwachsenen zu ermitteln. In der Sporthalle an der Kantstraße in Helmstedt trafen sich Erwachsene, die besten Jugendlichen und Hobbyspieler zu den Wettbewerben. Torsten Scharf und Norbert Rogoll übernahmen die Organisation.

 

Zunächst standen die Doppel an, wobei die Paarungen ausgelost wurden. In der sportlichen Reihenfolge wurden die anwesenden Spieler gesetzt und deren Partner dazu gelost, damit es nicht zu klare Favoriten-Doppel gab.

 

Insgesamt 24 Spieler nahmen teil. Im Viertelfinale setzten sich Andreas Mosenheuer/Karl Preuß mit 3:1 Sätzen gegen Wolfgang Ellinger/Hans-Dirk Cieslik durch. Das andere Spiel entschieden Christian Loose/Hubert Sauer mit 3:0 Sätzen gegen Torsten Scharf/Jan Dambietz für sich. Im Finale gab es einen deutlichen 3:0-Erfolg von Loose/Sauer gegen Mosenheuer/Preuß.

 

Im Einzel wurden zunächst Gruppenspiele ausgetragen. Fünf Gruppen wurden gebildet. Danach siegte Andreas Mosenheuer im Viertelfinale mit 3:0 gegen Siegfried Reeh. Torsten Scharf hatte beim 3:0 gegen Norbert Rogoll keine Probleme, während Mirko Petzke noch ein 0:2 in ein knappes 3:2 gegen Volkmar Osteroth drehen konnte. Christian Loose war klarer Sieger gegen Tom Barkowski.

 

Chancenlos war im Halbfinale Petzke beim 0:3 gegen Loose. Mosenheuer ließ Scharf beim 3:1 keine Chance. Deutlich mit 3:0 im Endspiel gegen Andreas Mosenheuer sicherte sich Christian Loose den Vereinsmeistertitel 2022.

 

Bei den Hobbyspielern setzte sich nach den Gruppenspielen Manfred Kusel vor Hans-Dirk Cieslik durch und gewann damit die Gesamtwertung.

 

Nach der Siegerehrung schloss sich ein geselliger Ausklang an.

von links: Torsten Scharf, Mirko Petzke, Christian Loose, Andreas Mosenheuer, Karl Preuß, Manfred Kusel und Norbert Rogoll
von links: Torsten Scharf, Mirko Petzke, Christian Loose, Andreas Mosenheuer, Karl Preuß, Manfred Kusel und Norbert Rogoll
Alle Teilnehmer mit den Jugendlichen
Alle Teilnehmer mit den Jugendlichen